Europäische
Donau-
Akademie

Literatur

Donaufest 2014


Literatur und Musik der Roma

Samstag, 5. Juli 2014, 20.00 Uhr
Haus der Donau, Kronengasse 4/3, Ulm

Mit Jovan Nikolic, Ruzdija Sejdovic und Selam Pató sind zwei Roma-Autoren serbischer und montenegrinischer Herkunft sowie eine ungarische Autorin zur Lesung und zum Gespräch eingeladen.
Und weil das Lebensgefühl der Roma untrennbar mit der Musik verbunden ist, wird dieses Literatur-Trio vom Trio eines der international bekanntesten Roma-Musiker eingerahmt.
Harri Stojka (Gitarrist, Komponist, Bandleader, Sänger), präsentiert sich mit Gidon Öchsner (Gitarre) und Peter Strutzenberger (Kontrabass). 


Vorverkauf 9,- erm. /12,- (inkl. Gebühr)


Der literarische Absacker 1-6


Montag, 7. Juli bis Samstag, 12. Juli 2014, 23.00 Uhr

Galerie Schrade, Auf der Insel 2, 89073 Ulm

Eintritt frei

Literatur zum Tagesausklang. Literaten und Autoren, die bei früheren Donaufesten präsent waren, wurden gebeten, persönliche kurze Texte zu empfehlen bzw. zu scheiben. Die Resultate werden von Schauspielern des Theaters Ulm zu später Stunde im besonderen Ambiente der Galerie und mit musikalischer Untermalung vorgetragen. Und jeder Absacker steht unter einem besonderen Thema.


Montag, 7.7. 23:00 - Literarischer Absacker 1
Über die Donau mit Johanna Paschinger

Dienstag, 8.7. 23:00 - Literarischer Absacker 2
Ulm und die Donau mit Sibylle Schleicher

Mittwoch, 9.7. 23:00 - Literarischer Absacker 3
Ada Kaleh – die versunkene Donauinsel mit Ulla Willick

Donnerstag, 10.7. 23:00 -  Literarischer Absacker 4
Menschen der Donau mit Tini Prüfert

Freitag, 11.7. 23:00 - Literarischer Absacker 5
Großstädte der Donau mit Wilhelm Schlotterer

Samstag, 12.7. 23:00 - Literarischer Absacker 6
Das Donaudelta mit Gunther Nickles



Cornelia Froboess liest aus "Die Brücke über die Drina" von Ivo Andric (1892-1975)

Mittwoch, 9. Juli 2014, 19.00 Uhr
Stadthaus Ulm


"Die Brücke über die Drina" gilt als eines der wichtigsten Werke von Ivo Andrić (1892-1975) und war entscheidend für dessen Auszeichnung mit dem Literaturnobelpreis 1961. Das Buch entstand während einer zurückgezogenen Schaffensperiode des Autors im Zweiten Weltkrieg in Belgrad und wurde im Jahr 1945 veröffentlicht.

Der Roman umfasst vier Jahrhunderte einer Chronik dieser Region, zunächst unter ottomanischer und später unter österreichisch-ungarischer Herrschaft. Das Werk erzählt vom Zusammenleben der Nationen und Religionen in der Gegend von Višegrad vor dem Hintergrund der legendären Brücke über die Drina. Das Buch endet mit der Sprengung der Brücke, durch die sich vor den Serben zurückziehende österreichische Armee, als die Drina im Ersten Weltkrieg zur Frontlinie wird.


Cornelia Froboess, seit vielen Jahren in der ersten Reihe der bekanntesten deutschen Schauspielerinnen, ist nicht nur im Film und auf der Bühne zu Hause. Ihr Interesse an der Literatur und die eindrucksvolle Klarheit und Intensität ihrer Stimme haben manchen Hörbüchern zum Erfolg verholfen.

Vorverkauf 11,- erm. /15.50,- (inkl. Gebühr)


Informationen zum Vorverkauf



Eine Kooperation zwischen der Europäischen Donau-Akademie und dem Donaubüro Ulm/Neu-Ulm.